Hinweis: Der Einfachheit halber werden News auf dieser Website in mehreren Sprachen dargeboten. Die englischen und deutschen Versionen sind maßgeblich.

 

INFICON Neuigkeiten

 

Erstes Quartal 2019

 

Bad Ragaz/Schweiz, 17. April 2019

 

  • Leichter Umsatzanstieg gegenüber Schlussquartal 2018 auf USD 95.7 Mio. nach rekordhohen USD 110.7 Mio. im Vorjahr
  • Bruttomarge von 50.1% (Vorjahr: 51.1%; Vorquartal 47.5%); Betriebsgewinnmarge von 17.5% (Vorjahr 22.2%; Vorquartal 15.8%)

 

Guidance 2019

  • Bestätigter Ausblick mit ungefähr USD 400 Mio. Umsatz und ca. 19% Betriebsgewinnmarge

 

INFICON Holding AG (SIX Swiss Exchange: IFCN) schloss das erste Quartal 2019 im Rahmen der Erwartun- gen ab und bestätigt für das ganze Geschäftsjahr die bisher angepeilten Eckwerte von ungefähr USD 400 Mio. Umsatz und einer Betriebsgewinnmarge von ca. 19%. Der Umsatz der Monate Januar bis März 2019 stieg im Vergleich zum vierten Quartal 2018 leicht um 1.6% auf USD 95.7 Mio. Im Jahresvergleich resultierte ein zum damaligen Rekordwert von USD 110.7 Mio. um 13.6% tieferer Umsatz. Ohne nachteilige Währungseffekte (-2.6 Prozentpunkte) und unter Ausklammerung des Beitrags aus Akquisitionen (+1.4 Prozentpunkte) machte die organische Veränderung -12.4% aus. Der Betriebsgewinn stieg gegenüber dem vierten Quartal 2018 um 12.4% und erreichte USD 16.7 Mio. oder 17.5 Umsatzprozente nach USD 24.6 Mio. und 22.2% vor Jahresfrist.

 

Verlangsamung im asiatischen Halbleiter-Markt

Der Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr geht vor allem auf eine Verlangsamung des Geschäfts mit den Anlagenherstellern im Markt Semi & Vacuum Coating zurück: INFICON verkaufte hier im ersten Quartal

 

2019 mit USD 39.2 Mio. insgesamt 24.9% weniger als vor Jahresfrist. Gegenüber dem Schlussquartal 2018 ergab sich im grössten Zielmarkt von INFICON ein Rückgang von 3.4%. Diese Entwicklung geht auf die tiefe- re Nachfrage der asiatischen und insbesondere der chinesischen Kunden zurück, während sich das Geschäft in Europa und Nordamerika recht stabil entwickelte. INFICON rechnet in diesem Zielmarkt mit einem stärke- ren zweiten Halbjahr. Der industriell und auch geografisch breit abgestützte General Vacuum Markt legte gegenüber dem vierten Quartal 2018 um 5.4% auf USD 29.3 Mio. zu, was die global robuste Konjunkturlage zeigt. Gegenüber dem starken Vorjahr ergab sich jedoch ein Minus von 5.5%. Sehr erfolgreich entwickelten sich die Umsätze im Zielmarkt Refrigeration, Air Conditioning & Automotive: Hier legten die Umsätze sowohl Automotive-Bereich als auch im traditionellen Kälte- und Klimageschäft sowohl im Jahresvergleich (+2.9%) als auch gegenüber dem vorangegangenen Quartal (+16.3%) erfreulich zu. INFICON beurteilt die Aussichten sowohl für General Vacuum als auch für Refrigeration, Air Conditioning & Automotive für den wei- teren Jahresverlauf als positiv. Im kleinsten Zielmarkt, Security & Energy, weist die Umsatzstatistik mit USD 5.8 Mio. im Jahresvergleich (-13.4%) sowie gegenüber dem Vorquartal (-21.6%) nach unten. Die künftige Umsatzentwicklung in diesem interessanten, aber stark von staatlichen Grossaufträgen abhängigen Markt bleibt schwierig einzuschätzen.

 

Im ersten Quartal 2019 hat INFICON eine Bruttomarge von 50.1% erzielt, nachdem diese im letzten Quartal 2018 spürbar unter die 50%-Marke gerutscht war. Nach den akquisitionsbedingt gestiegenen Ausgaben für Forschung & Entwicklung und dem Kostenblock für Verwaltungs- und Vertriebsausgaben, der auch die höhe- ren Mitarbeiterzahlen spiegelt, weist INFICON einen gegenüber dem starken Vorjahreswert zwar tieferen (-32%), im Vergleich zum vierten Quartal 2018 aber um 12.4% oder USD 1.8 Mio. stärkeren Betriebsgewinn von USD 16.7 Mio. aus. Damit verbesserte sich die Betriebsgewinnmarge im Vergleich zum Schlussquartal 2018 von 15.8% auf 17.5%, hat damit aber das Rekordniveau des Vorjahres von 22.2% nicht erreicht. Der Nettogewinn für die Periode belief sich auf USD 12.8 Mio. nach USD 18.7 Mio. vor Jahresfrist. Je Aktie ergibt dies einen Gewinn von USD 5.27 nach USD 7.70 im gleichen Vorjahreszeitraum.

 

Bestätigter Ausblick für 2019

INFICON bestätigt für das angelaufene Geschäftsjahr 2019 seine bisherige Guidance mit einem Umsatz von ungefähr USD 400 Mio. und einer Betriebsgewinnmarge von ca. 19%.

 

Cashflow und Bilanz

Im ersten Quartal 2019 erwirtschaftete INFICON einen operativen Cashflow von USD 7.3 Mio., nachdem in der Vergleichsperiode des Vorjahres ein negativer Wert von USD 2.0 Mio. resultiert hatte. Das Working Capi- tal belief sich auf USD 110.3 Mio., somit unverändert zum Vorquartal, und entsprach damit 28.8 Umsatzpro- zenten nach 24.6% vor Jahres- und 29.1% im Vorquartal.

 

 

Telefonkonferenz und Webcast

INFICON erläutert den Abschluss des ersten Quartals 2019 heute detailliert an einer englischsprachigen Te- lefonkonferenz um 09:30 Uhr MESZ. Teilnehmer können sich unter folgenden Telefonnummern in die Konfe- renz einwählen:

 

Europa: +41 (0)58 310 5000

UK: +44 (0)207 1070613

USA (Toll free): +1 (1)866 291 4166

USA (local): +1 (1)631 570 5613

 

Bitte wählen Sie sich einige Minuten vor Beginn in die Konferenz ein. Sie brauchen für die Teilnahme keine Kennnummer. Die Präsentation zum Quartalsabschluss ist im Investoren-Bereich der INFICON Website www.inficon.com verfügbar, wo Telefonkonferenz auch als Webcast übertragen und später archiviert wird. Unter http://bit.ly/IFCN_IR_home gelangen Sie direkt zum Webcast.

 

Webcast Zugang für mobile Geräte – QR Code:

Zum live Webcast oder später auch zur Aufnahme gelangen Sie von mobilen iOS- oder Android-Endgeräten auch direkt über nebenstehenden QR Code:

 

 

Kommunikationskalender 2019

Der Kommunikationskalender von INFICON wird laufend aktualisiert und ist abrufbar unter http://bit.ly/IFCN_calendar.

 

Informationen per E-Mail

Die neusten Informationen von INFICON werden Ihnen automatisch per E-Mail zugestellt, wenn Sie sich im Bereich Investors der INFICON Website für diesen Service oder unter http://bit.ly/IFCN_alerts dafür anmelden.

 

Hintergrundinformation zu INFICON

INFICON ist ein führender Anbieter von innovativen Vakuuminstrumenten, hochpräziser Sensortechnologie und Prozesskontrollsoftware, welche die Produktivität und Qualität in hochentwickelten industriellen Vakuumprozessen steigern. Unsere Analyse-, Mess- und Kontrollprodukte sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Gaslecksuche der Klima- und Kühlgeräte-Herstellung und der Automobilindustrie, sowie für Produktionsanlagenhersteller und Endverbraucher bei der komplexen Fabrikation von Halbleitern und Dünnfilmbeschichtungen für optische Instrumente, Flachbildschirme, Solarzellen und industrielle Vakuumbeschichtungen. Weitere Anwender der Vakuumtechnologie sind: Life Sciences, Forschung, Raum- und Luftfahrt, Verpackungen, Wärmebehandlung, Laserschneiden und viele weitere Prozessindustrien. Unsere Expertise in der Vakuumtechnologie kommt zudem in der Entwicklung von einzigartigen Geräten zur Analyse giftiger Gase in der Notfallhilfe, der Sicherheitsüberwachung und Industriehygiene zum Einsatz. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz, verfügt über modernste Produktionsstätten in Europa, den USA und China sowie Niederlassungen in China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Italien, Japan, Korea, Liechtenstein, Schweden, der Schweiz, Singapur, Taiwan und den USA. Die Namenaktien von INFICON (IFCN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Weitere Informationen zu INFICON und unseren Produkten finden Sie auf unserer Website www.inficon.com.