Hinweis: Der Einfachheit halber werden News auf dieser Website in mehreren Sprachen dargeboten. Die englischen und deutschen Versionen sind maßgeblich.

 

INFICON Neuigkeiten

 

INFICON mit erfreulichem Halbjahr

Zweites Quartal 2018:

  • USD 104.2 Mio. Umsatz; 11.3% über Vorjahr

  • Betriebsgewinn USD 22.0 Mio.; plus 19.6%, Margensteigerung auf 21.1%

 

Erstes Halbjahr 2018:

  • USD 214.9 Mio. Umsatz; 18% Steigerung

  • Betriebsgewinn auf USD 46.6 Mio.; plus 28.9%, Margensteigerung auf 21.7%

     

Guidance 2018 bestätigt:

  • Umsatz ca. USD 400 Mio.; Betriebsgewinnmarge über 19%

 

Bad Ragaz/Schweiz, 26. Juli 2018

INFICON Holding AG (SIX Swiss Exchange: IFCN) gibt für das zweite Quartal 2018 einen Umsatz von USD 104.2 Mio. bekannt. Dies entspricht einem Plus von 11.3% gegenüber der Vorjahresperiode, liegt je- doch 5.9% unter dem rekordhohen Wert des ersten Quartals. Unter Ausklammerung von Währungsein- flüssen (+2.8 Prozentpunkte) legte der Quartalsumsatz gegenüber Vorjahr organisch um 8.5% zu. Im ers- ten Halbjahr stieg der Umsatz 18% (organisch 13.8%) auf USD 214.9 Mio. nach USD 182.1 Mio. vor Jah- resfrist. INFICON ist strategisch auf mehrere Zielmärkte mit teils voneinander unabhängigen Bran- chentrends ausgerichtet. Auch angesichts einer gewissen Verlangsamung des Booms im Halbleiter- und Beschichtungsmarkt bestätigt INFICON die bisherige Guidance und erwartet für das volle Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund USD 400 Mio. und eine Betriebsgewinnmarge über 19%.

 

Umsatzentwicklung in den Zielmärkten

Der Umsatz von INFICON legte im zweiten Quartal im Jahresvergleich in allen Zielmärkten wie auch in allen Weltregionen zu. So stieg der mit Kunden im Markt für Semi & Vacuum Coating erzielte Umsatz um 9.7% auf USD 47.5 Mio. Gegenüber dem rekordhohen ersten Quartal 2018 kühlte sich der in den voran- gegangenen Quartalen verzeichnete Umsatzboom sowohl im Halbleiter- als auch Display-Markt vorab in Asien etwas ab (-9%). INFICON rechnet hier für die kommenden Monate mit weiterhin hohen, aber unter den bisherigen Rekordmarken liegenden Umsatzbeiträgen. Ein ähnliches Bild ergab sich für den industriell breit aufgestellten, stark von der Entwicklung in Europa geprägten General Vacuum-Markt. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Umsatz um 12.2% auf USD 28.5 Mio. an, blieb auf hohem Niveau jedoch 8.1% hin- ter dem ersten Quartal zurück. Der Trend dürfte hier auch von den weiteren handelspolitischen Entwick- lungen beeinflusst werden. Mit USD 20.9 Mio. verzeichnete INFICON im Marktbereich Refrigeration, Air Conditioning & Automotive einen neuerlichen Umsatzrekord. Das Umsatzplus belief sich im Jahresver- gleich auf 2.5%. Dieses ebenfalls breit abgestützte Geschäft sollte sich auch in den kommenden Monaten erfreulich entwickeln. Die deutlichste Steigerung verzeichnete INFICON im Markt Security & Energy, wo der Umsatz gegenüber dem schwachen Vorjahresquartal um 56.5% und im Vergleich zum ersten Quartal 2018 um 7.5% auf USD 7.2 Mio. zulegte. Die Entwicklung in diesem attraktiven, aber stark von staatlichen Grossaufträgen geprägten Geschäft ist schwer vorhersehbar.

 

Gestärkte Margen

Im zweiten Quartal 2018 erzielte INFICON einen Bruttogewinn von USD 53.2 Mio. (Vorjahr: USD 47.2 Mio.) und damit eine von 50.4% auf 51.0% gestiegene Bruttomarge. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung nahmen nach USD 6.9 Mio. vor Jahresfrist auf USD 7.8 Mio. zu (+13%), während die Ver- kaufs- und Administrationskosten um 6% auf USD 23.3 Mio. zulegten. Der Betriebsgewinn wuchs gegen- über Vorjahr um 19.6% auf USD 22.0 Mio., was einer Marge von 21.1% nach 19.7% vor Jahresfrist ent- spricht. Der Nettogewinn für die Periode lag bei USD 17.1 Mio., was eine um 1.7 Prozentpunkte höhere Gewinnmarge von 16.5% ergibt. Je Aktie betrug der Gewinn USD 7.05 nach USD 5.72 vor Jahresfrist.

 

Die Bilanz von INFICON zeigt nach der im April erfolgten Ausschüttung an die Aktionäre von rund USD 50 Mio. per Mitte Jahr einen netto Cash-Bestand von USD 45.7 Mio. Gemessen an der Bilanzsumme von USD 270.5 Mio. ergab sich per Jahresmitte eine aufgrund der Ausschüttung tiefere Eigenkapitalquote von 71.2% nach 77.1% am Jahresende. INFICON erzielte im zweiten Quartal einen gestiegenen operativen Cashflow von USD 21.7 Mio. nach USD 14.9 Mio. im Vorjahr. Das Working Capital von USD 104.5 Mio. entspricht 25.1 Umsatzprozenten und widerspiegelt besonders auch aufgrund der Geschäftstätigkeit höhe- re strategische Lagerbestände.

 

Vollständiger Halbjahresbericht und Präsentation bereit zum Download

Der vollständige, englischsprachige Halbjahresbericht 2018 und die detaillierte Präsentation zum zweiten Quartals- und zum Halbjahresabschluss 2018 sind im Bereich Investors auf der INFICON Website verfüg- bar unter https://ir.inficon.com/.

 

Telefonkonferenz und internationaler Webcast

INFICON erläutert den Abschluss des zweiten Quartals 2018 und des ersten Halbjahres 2018 heute detail- liert an einer englischsprachigen Telefonkonferenz um 09:30 Uhr MESZ. Teilnehmer können sich unter fol- genden Telefonnummern in die Konferenz einwählen:

 

Europa: +41 (0)58 310 50 00

UK: +44 (0)207 1070613

USA (Toll free): +1 (1)866 291 41 66

USA (local): +1 (1)631 570 56 13

 

Bitte wählen Sie sich mindestens 10 Minuten vor Beginn in die Konferenz ein. Sie brauchen für die Teil- nahme keine Kennnummer. Auf der INFICON Website www.inficon.com wird die Telefonkonferenz im Be- reich Investors zusammen mit den zugehörigen Präsentationsfolien als Webcast übertragen. Unter http://bit.ly/IFCN_Webcast gelangen Sie direkt zum Webcast.

 

Webcast Zugang für mobile Geräte – QR Code:

Zum live Webcast oder später auch zur Aufnahme gelangen Sie von mobilen iOS- oder Android-Endgeräten auch direkt über nebenstehenden QR Code:

 

 

Informationen per E-Mail

Die neusten Informationen von INFICON werden Ihnen automatisch per E-Mail zugestellt, wenn Sie sich im Bereich Investors der INFICON Website für diesen Service anmelden unter http://bit.ly/IFCN_alerts.

 

Kommunikationskalender 2018

Der Kommunikationskalender von INFICON wird laufend aktualisiert und ist unter http://bit.ly/IFCN_calendar abrufbar.

 

Hintergrundinformation zu INFICON

INFICON ist ein führender Anbieter von innovativen Vakuuminstrumenten, hochpräziser Sensortechnologie und Prozesskontrollsoftware, welche die Produktivität und Qualität in hochentwickelten industriellen Vaku- umprozessen steigern. Unsere Analyse-, Mess- und Kontrollprodukte sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Gaslecksuche der Klima- und Kühlgeräte-Herstellung und der Automobilindustrie, sowie für Produkti- onsanlagenhersteller und Endverbraucher bei der komplexen Fabrikation von Halbleitern und Dünnfilmbe- schichtungen für optische Instrumente, Flachbildschirme, Solarzellen und industrielle Vakuumbeschichtun- gen. Weitere Anwender der Vakuumtechnologie sind: Life Sciences, Forschung, Raum- und Luftfahrt, Ver- packungen, Wärmebehandlung, Laserschneiden und viele weitere Prozessindustrien. Unsere Expertise in der Vakuumtechnologie kommt zudem in der Entwicklung von einzigartigen Geräten zur Analyse giftiger Gase in der Notfallhilfe, der Sicherheitsüberwachung und Industriehygiene zum Einsatz. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz, verfügt über modernste Produktionsstätten in Europa, den USA und China sowie Niederlassungen in China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Italien, Ja- pan, Korea, Liechtenstein, Schweden, der Schweiz, Singapur, Taiwan und den USA. Die Namenaktien von INFICON (IFCN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Weitere Informationen zu INFICON und unseren Produkten finden Sie auf unserer Website www.inficon.com.