Hinweis: Der Einfachheit halber werden News auf dieser Website in mehreren Sprachen dargeboten. Die englischen und deutschen Versionen sind maßgeblich.

 

INFICON Neuigkeiten

 

INFICON mit starkem zweiten Quartal 2017

  • Zweites Quartal 2017: Rekordumsatz von USD 93.6 Mio.; 24% über Vorjahreswert
  • 56% höherer Betriebsgewinn von USD 18.4 Mio.; Marge gestiegen von 15.6% auf 19.7%
  • Erstes Halbjahr 2017: 25%ige Umsatzsteigerung auf USD 182.1 Mio., Betriebsgewinn im Jahresvergleich um 80% gestiegen
  • Erhöhte Guidance: Umsatz von mindestens USD 340 Mio. und Betriebsgewinnmarge über 18% für 2017 erwartet

Bad Ragaz/Schweiz, 26. Juli 2017

 

INFICON Holding AG (SIX Swiss Exchange: IFCN) gibt für das zweite Quartal 2017 einen Umsatz von USD 93.6 Mio. bekannt. Dies entspricht einem Plus von 24% gegenüber der Vorjahresperiode. Im Vergleich zu den ersten drei Monaten des laufenden Jahres beträgt der Anstieg 5.7%. Unter Ausklammerung von Währungseinflüssen (-1 Prozentpunkt) legte der Quartalsumsatz gegenüber dem Vorjahr organisch um 25% zu. Der Halbjahresumsatz 2017 stieg im Jahresvergleich mit USD 182.1 Mio. nach USD 145.2 Mio. vor Jahresfrist um 25.4%, rein organisch um 25.7%. Für das ganze Geschäftsjahr 2017 rechnet INFICON neu mit einem höheren Umsatz von mindestens USD 340 Mio. (bisher über USD 320 Mio.) und einer Betriebsgewinnmarge von über 18% (bisher über 17%).

 

Zur Umsatzentwicklungen in den Zielmärkten

 

Der Umsatz von INFICON legte in allen Zielmärkten ausser in Security & Energy im Vorjahresvergleich zweistellig zu. So stieg der Umsatz im Markt für Semi & Vacuum Coating im Berichtsquartal gegenüber der gleichen Vorjahresperiode um 55.2% auf USD 43.3 Mio. und legte auch gegenüber dem ersten Quartal 2017 nochmals 6.9% zu. Diese erfreuliche Entwicklung zeigt sowohl den anhaltenden Boom im Bereich der OLED-Bildschirm-Technologie, als auch die anhaltend positive Geschäftsentwicklung im Halbleiter-Markt. INFICON beurteilt die Aussichten in diesem Zielmarkt als unverändert gut. Der Umsatz mit Kunden aus dem Marktbereich Refrigeration, Air Conditioning & Automotive stieg gegenüber Vorjahr um 15.7% auf einen neuen Quartalshöchststand von USD 20.4 Mio. Auch zum vorangegangenen ersten Quartal erhöhte sich der Umsatz zweistellig (+10.7%). Wesentliche Umsatzzuwächse wurden im zweiten Quartal insbesondere im Automotive-Geschäft einschliesslich Elektromobilität/Batterien erzielt. Im kundenseitig breit abgestützten General Vacuum-Markt bestätigt der Umsatzzuwachs von 14.2% gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal auf neu USD 25.4 Mio. die allgemeine Wirtschaftserholung. Dieser erwartete Trend bestätigt sich mit einem Plus von 3.9% auch gegenüber dem ersten Quartal 2017. Im Markt Security & Energy verzeichnete INFICON mit einem Umsatz von USD 4.6 Mio. in der Berichtsperiode gegenüber dem ersten Quartal ein Minus von 13.9% und im Vergleich zum starken Vorjahr einen Rückgang um 41.5%. Vor allem die Entwicklung im stark von Grossaufträgen geprägten, langfristigen Projektgeschäft im Security-Bereich führte zu diesem Abschwung.

 

Gestärkte Margen

 

In der Berichtsperiode erzielte INFICON bei einem Bruttogewinn von USD 47.2 Mio. (Vorjahr: USD 38.1 Mio.) eine zum Vorjahreswert unveränderte Bruttomarge von 50.4%. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung blieben nahezu unverändert, die Verkaufs- und Administrationskosten zogen aufgrund laufender Marketing- und Verkaufsaktivitäten auf USD 21.9 Mio. an. Im zweiten Quartal 2017 resultierte gegenüber Vorjahr somit ein 56% höherer Betriebsgewinn von USD 18.4 Mio. oder eine Betriebsgewinnmarge von 19.7% nach 15.6% vor einem Jahr und 20.1% im ersten Quartal 2017. Der Nettogewinn für die Periode lag bei USD 13.8 Mio., was einer um 2 Prozentpunkte gestärkten Gewinnmarge von 14.8% entspricht. Je Aktie betrug der Gewinn USD 5.72 nach USD 4.08 vor Jahresfrist.

Die Bilanz von INFICON zeigt nach der im Mai erfolgten Ausschüttung von USD 38.4 Mio. an die Aktionäre per Mitte Jahr einen netto Cash-Bestand von USD 51.4 Mio. nach USD 63.9 Mio. am Jahresende. INFICON erzielte im zweiten Quartal einen operativen Cashflow von USD 14.9 Mio. nach USD 10.6 Mio. im Vorjahr. Das Working Capital von USD 84.6 Mio. entspricht 22.6% vom Umsatz und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 2.1 Prozentpunkte. Die Umschlagshäufigkeit des Lagers nahm auf 4.3 Mal zu. Gemessen an der Bilanzsumme von USD 239.2 Mio. ergab sich per Jahresmitte eine aufgrund der Dividendenausschüttung im Mai diesen Jahres geringere Eigenkapitalquote von 70.6% nach 78.9% am Jahresende.

 

Vollständiger Halbjahresbericht und Präsentation bereit zum Download

 

Der vollständige, englischsprachige Halbjahresbericht 2017 und die detaillierte Präsentation zum Quartals- und Halbjahresabschluss sind im Bereich Investors auf der INFICON Website verfügbar unter http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=124424&p=irol-IRHome oder unter http://bit.ly/IFCN_IR_home.

 

Telefonkonferenz und internationaler Webcast

 

INFICON erläutert den Abschluss des zweiten Quartals 2017 und des ersten Halbjahres 2017 heute detailliert an einer englischsprachigen Telefonkonferenz um 09:30 Uhr MESZ. Teilnehmer können sich unter folgenden Telefonnummern in die Konferenz einwählen:

Europa: +41 (0) 58 310 5000

UK: +44 (0) 203 059 5862

USA: +1 (1) 631 570 5613

Bitte wählen Sie sich mindestens 10 Minuten vor Beginn in die Konferenz ein. Sie brauchen für die Teilnahme keine Kennnummer. Die Präsentationsfolien sind im Bereich Investors der INFICON Website
www.inficon.com verfügbar, wo die Präsentation auch als Webcast übertragen und später archiviert wird. Unter http://bit.ly/IFCN_WebcastQ2 gelangen Sie direkt zum Webcast.

 

Webcast Zugang für mobile Geräte – QR Code:

 

Zum live Webcast oder später auch zur Aufnahme gelangen Sie von mobilen
iOS- oder Android-Endgeräten auch direkt über nebenstehenden QR Code:

 

Kommunikationskalender 2017

 

Der Kommunikationskalender von INFICON wird laufend aktualisiert und ist abrufbar unter
http://bit.ly/IFCN_Calendar.

 

Informationen per E-Mail

 

Die neusten Informationen von INFICON werden Ihnen automatisch per E-Mail zugestellt, wenn Sie sich im Bereich Investors der INFICON Website oder unter http://bit.ly/IFCN_alerts für diesen Service anmelden.

 

Hintergrundinformation zu INFICON

 

INFICON ist ein führender Anbieter von innovativen Vakuuminstrumenten, hochpräziser Sensortechnologie und Prozesskontrollsoftware, welche die Produktivität und Qualität in hochentwickelten industriellen Vakuumprozessen steigern. Unsere Analyse-, Mess- und Kontrollprodukte sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Gaslecksuche der Klima- und Kühlgeräte-Herstellung und der Automobilindustrie, sowie für Produktionsanlagenhersteller und Endverbraucher bei der komplexen Fabrikation von Halbleitern und Dünnfilmbeschichtungen für optische Instrumente, Flachbildschirme, Solarzellen und industrielle Vakuumbeschichtungen. Weitere Anwender der Vakuumtechnologie sind: Life Sciences, Forschung, Raum- und Luftfahrt, Verpackungen, Wärmebehandlung, Laserschneiden und viele weitere Prozessindustrien. Unsere Expertise in der Vakuumtechnologie kommt zudem in der Entwicklung von einzigartigen Geräten zur Analyse giftiger Gase in der Notfallhilfe, der Sicherheitsüberwachung und Industriehygiene zum Einsatz. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz, verfügt über modernste Produktionsstätten in Europa, den USA und China sowie Niederlassungen in China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Italien, Japan, Korea, Liechtenstein, Schweden, der Schweiz, Singapur, Taiwan und den USA. Die Namenaktien von INFICON (IFCN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Weitere Informationen zu INFICON und unseren Produkten finden Sie auf unserer Website www.inficon.com.

 

This press release and oral statements or other written statements made, or to be made, by us contain forward-looking statements that do not relate solely to historical or current facts. These forward-looking statements are based on the current plans and expectations of our management and are subject to a number of uncertainties and risks that could significantly affect our current plans and expectations, as well as future results of operations and financial condition. We undertake no obligation to publicly update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.